Top10 PS Vita Lieblingsspiele – Lars

Top10 PS Vita Lieblingsspiele – Lars

Top10 PS Vita Lieblingsspiele – Lars

5

Top10 PS Vita Lieblingsspiele

Seid gegrüßt liebe Leute, hier sind wir wieder mit einer gemeinsamen Top-Liste. Den Februar wollen wir nutzen, um euch unsere Lieblingsspiele für die PS Vita vorzustellen. Jeder von uns hat die zehn Spiele gefunden, die er am liebsten spielt und wir wollen euch an unseren Herzensstücken teilhaben lassen. Natürlich nur im Austausch gegen eure Favoriten, denn so gute Spiele sollte niemand verpassen.

Den ersten Eintrag schnappe ich mir direkt heute, also springt mit dem Pfeil direkt in meine Liste und jede Woche kommt eine neue Liste hinzu, bis wir am Ende Februar Punkte vergeben und die Gesamtliste aufstellen.

Update (15.02.2017): Heute bringt euch Eli ihre Top-Liste mit ihren zehn Lieblingsspielen. Sie ist direkt einen Pfeilsprung von euch entfernt. Die erste Liste findet ihr dann noch eine Seite weiter.

Update (24.02.2017): Nun ist Lars an der Reihe. Mit einem Klick auf den Pfeil nach rechts bekommt ihr seine persönliche Topliste geliefert.

Lars

  1. Final Fantasy X HD

Final Fantasy ist fester Bestandteil des Playstation-Franchises. Auch wenn die PS Vita keinen Exklusivtitel spendiert bekommen hat, freut es mich umso mehr, dass das Remaster von Final Fantasy X zum Handheld fand. Denn der 10. Teil der Reihe ist ein klassisches Meisterwerk, dessen  mittlerweile 16 Jahre alten Stand aufgrund des revolutionären Kampf- und Levelsystems man kaum bemerkt. Bester Teil der Serie hin oder her: Der Zauber von Final Fantasy X HD wirkt mit den aufpolierten Texturen und CGI Szenen immer noch. Ein absoluter Genuss für Rollenspiel-Liebhaber.

  1. Tearaway

Ein Spiel, das komplett aus Papier besteht und dazu noch viel Raum für Kreativität bietet, kann nur aus der Feder von Media Molecule kommen. Tearaway verzaubert mit seiner einmaligen Grafik, der Liebe zum Detail und dem innovativem Bedienkonzept, das alle Vorzüge der PS Vita vereint. Wer das Potenzial der PS Vita in all seinen Facetten kennen lernen möchte, dem empfehle ich Tearaway vom ganzen Herzen.

  1. Rogue Legacy

Ich bin sehr spät erst zu Rogue Legacy gestoßen, das zufallsgenerierte Leveldesign und das Ahnensystem hatten mich jedoch sofort in ihren Bann gezogen. Die leicht kindliche Aufmachung täuscht darüber hinweg, dass Rogue Legacy knall hart jeden Fehler bestraft, gleichzeitig aber über sich selber lachen kann. Im Gegensatz zu seinem Idol Spelunky bin ich hier nicht so sehr vom Zufall abhängig sondern kann mit Skill und gut bestücktem Talentbaum meine Erkundungen im Schloss immer weiter vorantreiben.

  1. Toukiden: Kiwami

Auch Koei Tecmo wagte sich an das Hunter-Genre und betrat den Ring gleich mit einem Schwergewicht. Eine authentische Geschichte trifft bei Toukiden: Kiwami auf ein sehr variables Ausrüstungssystem, das verstanden werden will, um gegen die Vielzahl an verschiedenen Monsterarten bestehen zu können. Wenn ihr Monster Hunter mögt, werdet ihr mit Toukiden: Kiwami definitiv nichts falsch machen.

  1. The Bindings of Isaac

Isaac ist Kult und das nicht nur weil er ständig weint, nein. Sondern auch wegen den (nicht ganz) zufälligen Leveln und den quasi unendlichen Geheimnissen, die man entdecken kann. The Bindings of Isaac gehört definitiv in die Schublade „Eine Runde zwischendurch“ und was eignet sich da besser als die PS Vita?

  1. Hotline Miami

Wenn ein Spiel das Prädikat BestonVita verdient, dann ist es Hotline Miami. Der Durchbruch für Abstraction Games war auch ein Stückweit der Durchbruch für Indie-Titel auf der PS Vita: Beide Analogsticks und das kurzweilige Spielsystem waren wie geschaffen für einen Killingstreak unterwegs mit Bus oder Bahn. Dass Hotline Miami ein wahnwitziges Spiel mit steiler Lernkurve ist, brauche ich hier wohl nicht extra erwähnen.

  1. Rayman Legends

Wenn es um Platformer geht, kommt man an Rayman nicht vorbei. Ubisoft hat seinen gliederlosen Helden in eine zauberhafte Welt geschickt, die mit exzellentem Leveldesign und sehr guter Lernkurve gebaut wurde. Rayman Legends hat nicht nur in dieser Hinsicht die Nase vor seinem Vorgänger, auch inhaltlich punktet es mit den Origin-Leveln und knackigen Herausforderungen. Es ist ein wunderbares Spiel für den Konsoleneinstieg, aber auch perfekt für Experten ohne gleich frustrierend zu werden.

  1. Bastion

Es war die Überraschung in 2015 als Supergiant Games quasi aus dem Nichts zur Playstation Experience ihr Meisterwerk Bastion auf der PS Vita veröffentlichte. Blitworks exzellente Arbeit geleistet und die fantastische Welt nahezu perfekt auf die Konsole gebracht. Verzaubert hatte mich Bastion vor allem wegen dem Erzähler, der als Kommentator eurer Entscheidungen und Tätigkeiten ein einzigartiges Spielerlebnis schafft, das ihr nur bei Bastion erleben werdet.

  1. Soul Sacrifice

Neben Killzone: Mercenary ist Soul Sacrifice eines der größten und besten AAA-Spiele für die PS Vita.  Eine fantastische Erzählweise kombiniert mit einer melancholischen Geschichte, die auch noch auf die Spielmechanik ausgelegt ist. Nicht umsonst hatte Sony mit Soul Sacrifice Delta eine modifizierte Variante des Action RPGs veröffentlicht. Als Magier für Licht oder Schatten möchte ich immer wieder gerne in den Kampf gegen die Ungeheuer gehen.

  1. Danganronpa Trigger Havoc Happy

Auch wenn ich Persona 4 noch nicht gespielt habe, ist es ein halb weißer halb schwarzer Bär, der meine Erfahrung mit der PS Vita prägte. Lange Zeit als exklusives Spiel für den Handheld ist Danganronpa das Vorzeige-Franchise auf diesem System. Dass ich den ersten Teil lieber mag als den Zweiten, liegt an der Begeisterung, die mich bei Danganronpa: Trigger Havoc Happy in den ersten Minuten ereilte. Und aus denen dann viele Stunden wurden. Es ist das Spiel, dass ihr euch kaufen müsst, wenn ihr auf eine tiefgründige Geschichte mit vielen Twists, ein bisschen Detektivspiel und auch ein wenig Wahnsinn steht. Puhuuuuhuuuu.

Eli

  1. Deemo

Zu Deemo fallen mir wahrscheinlich nur zwei Worte ein: unglaublich und atmosphärisch. Mit diesem Rhythmusspiel erinnerte ich mich wieder an das Gefühl zurück, das mich vor Jahren dazu verleitet hat, Klavierspielen lernen zu wollen. Aber nicht nur das. Die Farbgebung des Spiels und die eigentliche Geschichte hinter Deemo haben mich unglaublich verzaubert.

  1. Hatsune Miku Project Diva X

Im letzten Jahr habe ich die Hatsune Miku Project Diva Spiele für mich entdeckt und war so begeistert, dass auch Project Diva X den Weg zu uns fand. Außerdem wurde nicht nur zum ersten Mal eine Geschichte implementiert, sondern auch Neulingen wird durch das Voltage System etwas an Einstiegshilfe geboten. Mit Hatsune Miku Project Diva X werde ich auch in den nächsten Jahren definitiv noch Freude haben.

  1. Severed

Das Entwicklerteam von Guacamelee schaffte es erneut mit einem Indie Titel eine tolle Atmosphäre zu schaffen und einige PS Vitas entstauben zu lassen. Severed hat mich kaum losgelassen und die Geräuschkulisse hat mich selbst in meinen Träumen verfolgt. Diese waren zum Glück nicht so abstrus und mysteriös wie diese Welt, in der sich ein einarmiges Mädchen auf die Suche nach ihren Eltern und ihrem Bruder begibt. Obwohl es nur wenige Spielstunden bis zum Ende dauerte, hat Severed definitiv einen Platz in meiner Liste verdient.

  1. Gravity Rush

Team Siren dürfte für einige aus dem Horror Genre vielleicht bekannt sein, aber Gravity Rush geht in eine völlig andere und vor allem neue und interessante Richtung. Kat und Kater Dusty stellten meine Welt wortwörtlich auf den Kopf, denn selbst nach mehreren Spielstunden schaffe ich es immer noch nicht Kat elegant durch die Stadt fliegen zu lassen. Der fantastische Soundtrack, die Mechanik und die Geschichte des Spiels machen unglaublichen Spaß und ließen mich unzählige Stunden in dieser Welt verbringen.

  1. Lone Survivor

Lone Survivor war einer der ersten Horror Titel, mit denen ich in Berührung kam und hat mich gleich zu Beginn in den Bann gezogen. Die Atmosphäre fand ich unglaublich großartig und die Pixel Optik hat es mir auch angetan. Dem Kauf der PS Vita Version stand natürlich absolut nichts im Weg und dem Platz in meiner persönlichen Top 10 Lister erst recht nicht.

  1. Corpse Party Blood Drive

In Corpse Party Blood Drive müssen die Überlebenden der Heavenly Host Elementary School wieder zurück in die Hölle, aus der sie einst entkommen sind. Auch hier täuscht der süße Chibi Stil über die Grausamkeiten und Qualen hinweg, die einem dieser Horror Titel vor Augen führen wird. Nachdem ich bereits mit den ersten drei Teilen der Serie unglaublich viel Spaß hatte durfte der dritte Teil natürlich nicht in dieser Liste fehlen – nein ich bin keine Psychopatin.

  1. Yomawari

Die unglaublich süß gezeichnete Welt von Yomawari lässt nicht unbedingt darauf schließen, dass es sich dabei um einen Horror Titel handelt, der es in sich hat. Ich persönlich bezeichne die Welt gerne als schrecklich schön und auf der PS Vita ist Yomawari eindeutig der beste Titel im Horror Genre. Außerdem kann ich empfehlen sich beim Spielen eine kleine Deckenhöhle zu bauen, die Schutz bietet – so als kleiner Tipp am Rande.

  1. Final Fantasy X HD Remastered

Mit der HD Remastered Version von Final Fantasy X habe ich es endlich geschafft meinen ersten Titel der Final Fantasy Reihe vollständig nachzuholen. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen – mal abgesehen von Protagonist Tidus, der naja… ihr wisst wahrscheinlich schon – und die Geschichte hat mich unglaublich gefesselt. Auch der Soundtrack begleitet mich immer wieder auf meinen Reisen außerhalb Spiras.

  1. World of Final Fantasy

Die Anzahl meiner Lachanfälle, die mir World of Final Fantasy zum größten Teil der Geschichte beschert hatte, waren zum Ende hin als vergossene Tränen zählbar. Was ich damit sagen möchte ist, dass dieser wunderbare Titel nicht nur humorvolle Charaktere beinhaltet, sondern auch eine Geschichte erzählt, die unglaublich tragisch endet und dazu noch eines oben drauf setzt. Als Pluspunkte sind natürlich die vielen bekannten Charaktere aus dem Final Fantasy zu nennen und die vielen sammelbaren Mirages.

  1. Persona 4 Golden

Persona 4 Golden dürfte in so ziemlich jeder Liste ganz weit oben stehen und trotzdem hält mich das nicht davon ab diesen Titel an Platz 1 zu nennen. Kein Videospiel hat mein Leben in den letzten Jahren so geprägt wie dieses fantastische JRPG, das mich nicht nur zurück in die Welt der Videospiele geführt sondern auch meine Liebe für japanische Kultur, Religion und die japanische Sprache geweckt hat.

 

Thomas

  1. Demon Gaze

Beginnen wir mit meinem allerersten „echten“ Dungeon Crawler und der Grund, warum ich seit Release des Spiels eine Menge Crawler nachholen muss. Demon Gaze bietet eine Menge mögliche Partyoptionen und einen tollen grafischen Stil. Gerade das Dämonen-System ist gelungen und interessant, nur schaltet die Nachrichten anderer Spieler aus.

  1. Darkest Dungeon

Das Spiel von Red Hook Studios ist die realistischste Umsetzung eines Dungeon Crawlers, die ich je gesehen habe. Der Stressfaktor und die blutige, düstere visuelle Darstellung wären alleine schon Grund genug für den verdienten Platz. Darkest Dungeon packt aber mit seiner interessanten Welt und den gut designten Gegnern noch einige gute Punkte oben drauf.

  1. Danganronpa: Trigger Happy Havoc

Das Original der Danganronpa-Reihe hat seinen Platz hier nicht einmal verdient. Es gehört einfach in diese Liste, weil es zu gut ist. Obwohl ich die Geschichte vermutlich bald komplett auswendig kann, ist es immer wieder interessant diese von Naegi zu erleben. Wo ist eigentlich ein Danganronpa-Buch? Aber die Charaktere sind mindestens genauso interessant und vielseitig, dass ich mir fast jedes Mal wünsche, einen anderen Täter oder anderes Opfer zu bekommen und einige Charaktere von anderen Seiten sehen zu können.

  1. Binding of Isaac: Rebirth

Roguelike’s sind ein tolles Genre, welches viel Widerspielwert mitbringt und der kleine Isaac hat es mir regelrecht angetan. Die vielen Items und Geheimnisse sind nur ein kleiner Teil des Charmes. Viel besser ist das merkwürdige, aber gut gelungene Gegnerdesign und die schweren Herausforderungen, die das Spiel beinahe nebenher erschafft. Im Übrigen liebe ich die coolen visuellen Upgrades, die Isaac in eine furchtbare Monstrosität verwandeln kann und das nach und nach.

http://yourpsvita.com/wp-content/gallery/top10-lieblingsspiele/top-lieblingsspiele_soulsacrificedelta.png

  1. Soul Sacrifice Delta

Monster Hunter und Magie sind eine tolle Kombination, was bereits die Standardversion von Soul Sacrifice bewiesen hat. Die riesigen Monster mit ihren verzerrten und horroartigen Gesichtern  und Körperbau sind nur eines der Elemente, die einem jeden Grund gibt, alles in näherer Umgebung mit einem großflächigen Feuerzauber zu verbrennen. Dann tritt plötzlich der moralische Aspekt des Spiels dazu und wir stehen vor der Frage, ob ein Zauberer den Tod verdient, weil er die Kontrolle über sich verloren hat. Und im Gegensatz zu den meisten Monster Hunter-Spielen und –Klonen hat Soul Sacrifice eine gute Geschichte.

  1. SD Gundam G Generation Genesis

Ich liebe Strategiespiele und eines muss auf dieser Liste auftauchen. Beinahe hätte XCOM den Platz, verdientermaßen, stibitzt. SD Gundam G Generation Genesis gelingt es aber trotzdem, sich den Platz zu sichern. Einmal weil das Spiel endlich das Gefühl von Raumschlachten im Gundam-Stil aufrecht erhalten kann und zum anderen wegen der tollen Vielfalt der Einheiten und der freien Gestaltbarkeit der Teams.

  1. Trails of Cold Steel 1

Okay, ab jetzt wird die Liste so knapp, dass ich vermutlich jede Reihenfolge nehmen hätte können. Ich bin zugegebenermaßen erst sehr spät auf die Legend of Heroes-Reihe, doch die Reihe hat mich unter anderem wegen ihres schön erdachten Universums überzeugt. Cold Steel macht genau da weiter und nimmt sich die Geschichte einer kleinen Gruppe von Schülern einer Militärakademie vor. Rean und seine Freunde sind eine toll zusammengewürfelte Gruppe, die im kleinen Kreis die Situation des Königreichs darstellt. Außerdem ist die Kampfmusik des Spiels genial. Daneben ist es eine sehr interessante Mechanik, ähnlich den Social Links der Persona-Reihe, die Verbindung zu den Charakteren an Leveln und verbrachte Zeit zu orientieren. Das gibt dem Spiel ein realistischeres Gefühl und lässt euch freie Wahl bei der Wahl der Lieblingscharaktere und wie viel ihr über sie wissen wollt.

  1. Persona 4: Golden

Golden war eines der Spiele, warum ich mir eine PS Vita zugelegt habe und bis heute spiele ich das Spiel gerne – wenn ich die Zeit für die langen und grindintensiven Runden finde und dann nicht Persona 3 spiele. Persona 4: Golden hat alles was man in einem guten Rollenspiel erwarten darf. Angefangen von einer guten Geschichte mit einer lebendigen Welt, über die vielen Freiheiten in der Zeitaufteilung bis hin zu einem gut gelungen Kampfsystem, welches Strategen belohnt. Genau wie in Cold Steel 1 sind die Verbindungen und Interaktionen von Charakteren ein tolles Element. Die Social Links bringen nicht nur Vorteile im Gameplay, sondern euch auch näher zu den Charakteren. Egal ob ihr eine romantische oder freundschaftliche Beziehung verfolgt, Persona 4 Golden bietet verschiedene Charaktere und gute Geschichten.

  1. Trails of Cold Steel 2

Wenn ich den ersten Teil dabei habe, werde ich sicherlich nicht Reans zweites Abenteuer unter den Teppich kehren. Es ist zwar etwas kürzer, als noch der erste Teil, aber zeigt mehr von den verschiedenen Charakteren aus dem ersten Teil und dem maroden Zustand der Welt. Außerdem sind die tollen Bonds wieder da und bringen euch und eure Freunde aus Class VII näher zusammen – habt ihr schon erraten, was eines meiner Lieblingselemente in Spielen ist?

http://yourpsvita.com/wp-content/gallery/top10-lieblingsspiele/top-lieblingsspiele_odinsphere.png

  1. Odin Sphere Leifdrasir

Den ersten Platz hat Odin Sphere redlich verdient. In meinen Augen gibt es kein kompletteres ActionRollenspiel. Jedes Element im Spiel hat seinen Platz und seine Existenzberechtigung. Essentiell erzählt Leifdrasir eine abgewandelte Geschichte von Ragnarök und der nordischen Mythologie. Mit fünf Hauptcharakteren und ihren unterschiedlichen Spielweisen ist es beeindruckend, wie toll sich alle anfühlen. Dank der Enzyklopädie und den Rezepten, gibt es auch für Sammler einiges zu tun und das beste habe ich noch nicht Mal erwähnt: Boss Rush!

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Thomasteje3Comment-Bot Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Peter
Gast

Antworte hier für einen Kommentar zu Top10 PS Vita Lieblingsspiele

teje3
Gast
teje3

Gute Auswahl!.
Ich sehe dass gibt es noch einige Must-have die ich noch nicht gespielt habe.
In besonderes, tut mir ein bisschen weh : „SD Gundam G Generation Genesis“. Ich hoffe es kommt nach Western irgendwann.

Trotz, ich vermisse Spiele wie Gravity Rush und Ys Memories of Celceta. Die sind siche in meinem Top5

Peter
Gast

Antworte hier für einen Kommentar zu Top10 PS Vita Lieblingsspiele – Eli

Peter
Gast

Antworte hier für einen Kommentar zu Top10 PS Vita Lieblingsspiele – Lars