Home Tag "Action RPG"
Akibas-Beat_Test
Positiv

Vorschau – Akiba’s Beat

Ich muss ehrlich sagen, dass ich wegen der komplett neuen Richtung mit einer niedrigen Erwartungshaltung an Akiba’s Beat herangegangen. Bisher war diese negativere Grundhaltung nicht gerechtfertigt. Das Spielsystem ist zwar komplett anders als noch im ersten Teil, aber solide. Gerade das Kampfsystem ist ziemlicher Standard und merkwürdige einfach im Vergleich zum Vorgänger. Die Charaktere sind bisher definitiv ein Highlight, auch wenn Asashi im Moment noch sehr klischeehaft ist. Entscheidend für später wird sein, ob das Kampfsystem noch eine Herausforderung werden kann und in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Bis dahin verbleibe ich bei meinem positiven Eindruck und arbeite mich durch die nächsten Missionen und Neben-Missionen.
ge2_test
90% - 95%

Test – God Eater 2: Rage Burst

Viel Negatives kann ich am Ende kaum über GE2 berichten, einzig die etwas matschigen Hintergründe sind mir ernsthaft aufgefallen. Sonst kann sich GE2 nicht nur als einer der besten Hunter auf der PS Vita, sondern einer der besten aller Hunter rühmen. Während die Grundmechaniken des Spiels komplett identisch zu GER geblieben sind, bringen die Blood Bullets und Blood Arts ein deutlich besseres Abwechslungsniveau in das Spiel. Um alle Blood Arts und Bullets freizuschalten, müsst ihr auf kurz oder lang alle Waffen ausprobieren, was euch deutlich nützlicher in Kämpfen und im Multiplayer macht. Die Notwendigkeit viel zu wechseln, wird auch anhand des Link-Systems und den Charakterepisoden expandiert. Gerade die Charakterepisoden sind tolle Abwechslungen und ein netter Anreiz alle eure Blood-Mitglieder zu verwenden. Auch die neuen Aragamis sind super geworden und sehen, genau wie die Alten, dank der schönen grafischen Darstellung auch genauso aus. Ihr solltet euch die Kollektion aus GE2 und GER definitiv nicht entgehen lassen. Gerade der bessere zweite Teil ist den Kauf schon alleine wert.
ger_test
80% - 85%

Test – God Eater Resurrection

GER ist ein absolut toller Hunter. Man merkt ihm zwar stellenweise doch sein Alter ein bisschen an, aber das Gesamtpaket ist und bleibt stimmig und wunderbar umgesetzt. Auch wenn die Geschichte nicht gerade perfekt umgesetzt wurde, ist sie gut genug, um den Spieler am Ball zu halten. Viel wichtiger ist auch das Kampfsystem, mit der in der Vorschau angedeuteten und jetzt nochmal vertieften Variabilität und den Optionen. Diese sehr gute Umsetzung ist auch wichtig, um für jeden Spielertyp und für die Masse an gegnerischen Aragamis, ausreichend Abwechslung parat zu haben. Dank der vielen Waffen und Upgrades ist die Abwechslung gewährleistet, egal ob ihr häufig die Waffen wechselt oder euch auf eine Waffe spezialisiert. Die Strategen unter den Kämpfern können mit den variablen Jägerstilen, den Fähigkeiten von Waffen, der Verteilung von Bursts und natürlich dem Bulleteditor eine perfekte Kombination an Sets zusammenstellen. Mit diesen Sets könnt ihr dann sogar die teilweise ziemlich starken Boss-Aragamis angehen. Wie es sich für einen echten Hunter gehört, ist der Multiplayeraspekt der beste Teil des Spiels, auch wenn die Zahl der Spiele teilweise etwas niedrig ist. Wenn ihr euch GE2 geholt habt, solltet ihr auf keinen Fall den Vorgänger verpassen. Aber auch alleine lohnt sich das Spiel als wunderbarer Hunter.