Home Software taiHENkaku – kurz vor finalem Release
taiHENkaku – kurz vor finalem Release

taiHENkaku – kurz vor finalem Release

16

kurz vor finalem Release

26.12.2016

YifanLu war weiterhin fleißig und hat von der Community geschickte Bugs und Fehler in der mittlerweile achten Beta beseitigt. Große Neuerungen gab es zuletzt nicht mehr, vielmehr wurde das Framework sowie einige Schnittstellen und Kompatibilitäten verbessert. PSN Spoofing liegt derzeit auch auf der ToDo-Liste, hat aber für Team molecule keine Priorität.

Laut YifanLu wird taiHENkaku bald offiziell freigegeben; derzeit ist es nur via http://beta.henkaku.xyz/ erreichbar.

Mit taiHENkaku bietet Team molecule einen überarbeiteten HENkaku-Hack, das native Plugins und ein Customer Firmware Framework bereit stellt. Letzteres versorgt euch mit der CFW Adrenalin, mit dem die volle Homebrew Vielfalt der PSP dank KernelExploit zur Geltung kommt.

taiHENkaku – Custom Firmware Framework

20.11.2016

Die von YifanLu ausgeschrieben KOTH-Challenge wurde geknackt, weitere Kernel-Exploits gefunden und die Belohnung für die Mühen veröffentlicht: taiHENkaku ist die große Überraschung von Team molecule, die damit ihr Ende in der PS Vita Szene bekannt gegeben haben.

taiHENkaku ist das letzte große Update zu HENkaku, das ein Framework für Custom Firmwares beinhaltet. Damit soll die Entwicklung von Homebrews vereinfacht, die Abwärtskompatibilität gewährleistet sowie ein leichter Port für kommende Exploits auf höheren Firmwares möglich sein. Auch das PSN Spoofing soll damit funktionieren, wobei es hier keine Garantie gibt.

Bitte beachtet, dass taiHENkaku noch in der Beta-Phase steckt und damit nur für erfahrene User geeignet ist. Wer es trotzdem ausprobieren möchte, kann sich die Dateien via http://beta.henkaku.xyz/ über den PS Vita Browser auf seinen Handheld ziehen.

Eine große Überraschung hatte diese Ankündigung bereits parat: Dank taiHEN (so heißt das Framework) konnte Entwickler TheFlow eine neue CFW für den PSP Emulator bauen! Mehr dazu in einem separaten Artikel.

PSN Zugriff mit neuestem Update – Plugins!

29.08.2016

Letztes Wochenende hat Team molecule ein weiteres Update veröffentlicht, welches für viele ein Segen sein wird. Neben der Aktualisierung der VitaShell auf Version 0.8, welches nun auch mit Dateien größer als 2GB klar kommt, wurde auch ein Safe Mode installiert, welches unautorisierte Software bei der Installation via Warnhinweis anzeigt. So sollen Homebrews sichtbar gemacht werden, die u.a. auf das Filesystem zugreifen, um z.B. eure Konsole zu bricken oder PSN Accountdetails auszuspionieren.

Die wohl wichtigste Funktion ist jedoch der PSN Spoofer. Damit könnt ihr mit HENkaku wieder auf das PSN zugreifen und so eure PS Plus Lizenzen erneuern, Spiele und Demos herunterladen und damit auch unkompliziert den VHBL installieren.

Warnung: Es ist noch nicht vorgekommen, dass PSN IDs aufgrund des Hacks gebannt worden sind. Solltet ihr jedoch mit HENkaku auf das PSN zugreifen – egal ob Trophäensync, Downloads oder Freundesliste – verstößt ihr gegen die Benutzerrichtlinien des PSN, weshalb Sony euch, eure ID mit all den gekauften Inhalten bannen kann. Es ist daher höchste Vorsicht geboten, diesen Spoofer zu nutzen. Team molecule und auch wir übernehmen keine Haftung für etwaige Probleme und Sperrungen!

Zur Installation müsst ihr einmal mit dem Browser auf go.henkaku.xyz gehen, um die aktuellsten Pakete herunterzuladen. Eine Offline-Installation ist nicht möglich.

Und es geht weiter mit den guten Nachrichten. Eine neue Entwicklergruppe namens Team FreeK hat eine Methode entwickelt, um Homebrews und normale PSN Spiele mit Plugins auszustatten! Vielen PSP-Veteranen kommen die zahlreichen Programme in Erinnerungen, die das Spielen noch besser machten wie ein 3D-Plugin, Screenshot-Funktion, Einstellen der CPU-Geschwindigkeit und und und. Noch ist nicht bekannt wie Team Freek es geschafft hat, allerdings dürfen wir mit einem baldigen Release rechnen.

Derweil gibt es auch schlechte Nachrichten.

Eine chinesische Hackergruppe hat es geschafft, den DRM Schutz der PS Vita auszuhebeln und hat bereits die ersten gerippten Spiele im Netz veröffentlicht. Auch hier ist nicht bekannt, wie die Gruppe es  geschafft hat. Wir distanzieren uns ausdrücklich von Piraterie und möchten hier auf yourPSVita keine Anleitungen oder Links zu etwaigen Files/Methoden sehen!

Derweil hat xyz – Mitglied von Team molecule – den ersten Teil des dreistufigen Exploits in einem sehr ausführlichen Beitrag erklärt. Und auch die zweite Stufe wurde bereits entschlüsselt, welches Yifan Lu in seinem Blog kommentiert. Er bestätigt darin, dass mit HENkaku ein Kernel-Exploit ausgenutzt wird – also ein Exploit der auf kritische Systemfunktionen Zugriff hat.

3 Wochen später

22.08.2016

Drei Wochen ist es nun schon her, dass HENkaku offiziell das Licht der Welt erblickte.
Doch reichte bereits dieser doch recht kurzer Zeitraum aus um einige interessante Programme zu veröffentlichen. Die Wichtigsten möchten wir euch hier kurz vorstellen (die Reihenfolge der Homebrews stellt keine Wertung dar):

  1. Retroarch
    Einige von euch ist Retroarch vielleicht schon ein Begriff. Für alle anderen: Retroarch ist ein freie Ansammlung von diversen Emulatoren unter einem Banner. Der Source Code jeder dieser Emulatoren ist offen zugänglich, was das Portieren auf allen möglichen Plattformen erheblich erleichtert, so auch auf der Vita. Alles bis zum SNES läuft bisher ohne größere Probleme.
  2. Whitlister 2.0
    Whitelister 2.0 ist vor allem für PSTV Besitzer ein Blick wert, denn dieses kleines Tool erlaubt es, Spiele zu spielen die Sony offiziell nicht für die PSTV vorsieht. Mit dieser Version wird die app.db bearbeitet, sodass ihr auch nach einem Neustart und somit auch ohne HENkaku die Whitelist installiert habt.
  3. PSVita Idu
    IDU erlaubt es, euch in den Demo-Modus zu wechseln. Dieser hat einige Vorteile wie das Wegfallen des FW Checks beim Verbinden mit dem Contentmanager und die Möglichkeit den PKG installer zu nutzen. Kommt aber auch mit ein Auto Update beim Starten der Vita daher. Deswegen eher die Finger weglassen zumal, es ein Homebrew gibt die das Installieren von PKG erlaubt.
  4. Vita Package Manager 2.0
    Wie der Name schon, verrät erlaubt dieses Homebrew euch, PS Vita PKGs zu installieren. Das einzige was ihr braucht ist ein PC und eine Netzwerkverbindung.
  5. Account Switcher
    Seit Tag 1 hat die Vita ein Problem, man kann nur ein PSN Account auf einmal haben. Abhilfe schafft dieses kleine Tool.
  6. Remote Play/ Moonlight Vita (PC → Vita)
    Dieses Homebrew erlaubt es euch eurer PC auf eurer Vita zu streamen.
  7. VitaCID
    VitaCID erlaubt es euch die Device ID eurer Vita zu dumpen. Bisher ist dies jedoch für den normalen Nutzer ohne bedeutung
  8. VitaRW
    Eines der neusten Tools, welches den Schreibschutz des Vita NANDs aufhebt. Welche Möglichkeiten dieser Fund in Zukunft bieten wird, ist ungewiss. Die Szene munkelt von einem Downgrader oder PSN Sniffer.
  9. NoWIFI
    Dieses kleine Tool erlaubt es euch, Henkaku mithilfe des Email Client zu starten. Der Clue dabei, ist das man keine Internetverbindung mehr braucht.
  10. Easy RPG
    Bei Easy RPG handelt es sich um Interpreter für diverse RPG Maker Spiele. Sprich, es ist nun grundsätzlich möglich, viele der im Internet zu findenen RPG Maker Spiele auf der Vita zu spielen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass auch alle Spiel zu 100% funktionieren.

Im Übrigen sind auch schon die ersten PS Vita „Backups“ und Cheattools aufgetaucht – die Kehrseite der Medaille.

NICHT UPDATEN

08.08.2016

Unglaubliche 10 Tage hat Sony gebraucht, um den HENkaku Exploit auf der PS Vita zu fixen. Denn ab heute steht mit Firmware 3.61 der HENkaku-Killer bereit.

Wer also noch die vielen kommenden Homebrews, Emulatoren und Apps spielen und testen möchte, der sollte auf gar keinen Fall updaten. Es gibt keine Garantie, dass es einen weiteren Hack in dieser Form geben wird, der euch erweiterten Zugriff auf eure PS Vita oder PS TV geben wird.

Schlag auf Schlag

04.08.2016

Seit dem Release von HENkaku letzten Freitag überschlagen sich die Ereignisse in der Szene. Alle Tutorials und Nachrichten findet ihr hinter diesem Link: http://yourpsvita.com/tag/henkaku/

Die wohl bedeutenste Nachricht stammen von Entwickler mr.gas und Major_Tom, die es nicht nur geschafft haben, die Speicherstände zu entschlüsseln sondern auch Mods zu implementieren.

Ja ihr lest richtig, in naher Zukunft dürften wir eine Welle an Mods für unsere Spiele auf der PS Vita sehen!

Möglich macht es ein Trick, der die Dateien auf der PS Vita durch den Aufruf des digitalen Handbuchs via NEAR auf dem Gerät entschlüsselt. Mittels molecularShell lassen sich diese Dateien nun auf den PC ziehen, verändern und wieder auf das Gerät bespielen – ganz ohne das Hacken von Signaturen. Das Schöne: Die Mods bleiben auch nach einem Neustart erhalten.

Schon jetzt zeigten sich Persona-Fans als Vorreiter und haben einen Mod entwickelt, der das Spiel in japanisch erklingen lässt.

(Achtung, womögliche Spoiler)

Mit dem Savegame-Hack öffnen sich weitere Türen für Entwickler und Reverse Engineerer, denn mit diesen lassen sich z.B. bekannte Buffer Overflows generieren, die bereits in den Anfangszeiten des VHBL zum Trage gekommen sind. Weitere Exploits für kommende Firmwares stehen somit in Aussicht.

Wichtiger Hinweis: Damit ist Piraterie immer noch nicht möglich, da man das Spiel selbst besitzen muss!

Was ist noch passiert?

  • Zahlreiche Homebrews wurden veröffentlicht, unter anderem auch ein DS Emulator (aktuell aber nicht spielbar). Wir stellen euch in Kürze eine Übersicht zur Verfügung.
  • Debug-Settings wurden auf der PS Vita freigeschalten
  • Eine neue Version von HENkaku wurde freigegeben, die Emulatoren mittels Dynarec-Code beschleunigen soll
  • HENkaku ist nun auch via https://henkaku.me erreichbar
  • Es lassen sich DRM freie Apps auf beliebigen Accounts installieren wie z.B. Netflix aus USA oder der eBook-Reader aus Japan
  • PS Mobile könnte wieder freigeschalten werden

Ihr merkt, es passiert gerade eine Menge in der Szene. Wir halten euch hier auf dem Laufenden!

Ab sofort verfügbar

29.07.2016

Ab sofort ist HENkaku für die PS Vita verfügbar! Zur Installation einfach https://henkaku.xyz mit dem PS Vita Browser besuchen und den Installationsbutton klicken.

Sollte es nicht gleich funktionieren und der Browser abstürzen, startet die PS Vita einfach neu. Bei mir hatte es nach mehrfachem Reboot (!) funktioniert.

Wichtiger Hinweis für PSTV Besitzer: Aufgrund eines Bug kann es sein, dass HENkaku noch nicht auf dem Gerät funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit!

Update: Funktioniert auch mit der PSTV!

Ein ausführlicheres Tutorial zur Installation von Homebrews findet ihr hier: Tutorial – Wie installiere ich HENkaku.

Endlich wieder native PS Vita Homebrews

28.07.2016

Es war lange Zeit still in der PS Vita Szene. Manche glaubten sogar, dass sie nie wieder kommt; Kein Wunder, denn wirklich was passiert ist seit dem letzten Firmware Update, das den VHBL blockierte, nichts. Bis jetzt.

Das Entwicklerteam molecule bestehend aus Davee, Proxima, xyz und YifanLu – Legenden aus der PSP Zeit und Wegweiser im Reverse Engeneering der PS Vita – haben ihr neuestes Projekt veröffentlicht. HENkaku soll ab morgen jedem PS Vita Besitzer mit Firmware 3.60 wieder den Zugang zu nativen Homebrews ermöglichen.

Ab morgen 11.00 Uhr MEZ steht auf https://henkaku.xyz/ der Installer bereit. Das einzige, was ihr dafür tun müsst, ist diese Seite mit der PS Vita besuchen, den Install-Button zu drücken und anschließend eure Homebrews über das moleculeShell auf die PS Vita zu laden. Mehr nicht. Der Trick soll sowohl auf der PS Vita als auch auf der PS TV funktionieren.

Der Haken: Jedes Mal wenn ihr eure Konsole ausschaltet, müsst ihr diesen Prozess wiederholen. Der Standby Modus ist davon nicht betroffen. Dafür stehen euch alle Möglichkeiten des Rejuvenate-Hacks wieder zur Verfügung, inklusive des Email-Tricks, mit dem ihr Dateien in den Systemspeicher der PS Vita legen könnt. Umgänglicher wird der Transfer über FTP sein, das auf der Seite ausdrücklich dafür empfohlen wird.

HENkaku ist aber auch ein Aufruf an alle Homebrew-Interessierte und Entwickler, wieder auf den Zug aufzuspringen und Apps für den Handheld zu entwickeln. Geschrieben werden die Apps mittels unoffiziellem SDK.

 

 

 

Lars Leidenschaftlicher Gamer, Ehemann und IT-Berater. Liebt seine PS Vita, seinen Hund und Wordpress. Seit 2011 Redakteur und seit 2013 Administrator und Webmaster von yourPSVita.

16
Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – Endlich wieder native PS Vita Homebrews

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – Endlich wieder native PS Vita Homebrews

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – Endlich native PS Vita Homebrews

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – Ab sofort verfügbar

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – Schlag auf Schlag

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – NICHT UPDATEN

Noemi

Minecraftspieler hier? Wenn ich es starten möchte, kommt folgende Meldung: Dieses Spiel verfügt Funktionen, die eine Verbindung mit PSN erfordern, aber du bist offline.

Natürlich kann ich mich nicht mehr verbinden,denn dann will sie updaten.

Nun meine Frage: Weiß jemand was das für Funktionen sind? Sind die irgendwie wichtig für das Spiel?

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich würde davon ausgehen, dass es sich um das Multiplayerspiel und das „Herumschieben“ von Welten zwischen den Versionen handelt

Noemi

Ok. Was nun aber wirklich ärgerlich ist, ich kann Lumo gar nicht erst starten. Vorher wird die Aktualisierung gefordert. :/

Noemi

Ah. Ok. Das geht. Danke für den Hinweis. 🙂

Aber warum?

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – 3 Wochen später

Antworte hier für einen Kommentar zu HENkaku – PSN Zugriff mit neuestem Update – Plugins!

Antworte hier für einen Kommentar zu taiHENkaku – Custom Firmware Framework

Antworte hier für einen Kommentar zu taiHENkaku – kurz vor finalem Release