Home Intern So testet yourPSVita
So testet yourPSVita

So testet yourPSVita

0

Ein Jahr ist es her, seitdem wir unser recht einzigartiges Testsystem vorgestellt und vorgelebt haben. Welches am Anfang übersichtlich, strukturiert und vor allem für den Leser übersichtlich war, stellte sich nach und nach als Schreib- und Bewertungsblockade heraus: Wie sollen wir Spiele bewerten, an die wir keine Erwartungen hatten? Woran machen wir unsere Erwartungen fest?

Uns ist Anfang des Jahres aufgefallen, dass wir die Qualitätsansprüche nicht erfüllen können, die wir an uns selber stellen. Deshalb haben wir uns erneut auf die Suche nach einem Testsystem gemacht.

Wie soll ein Testsystem aussehen, das einerseits die analytische Objektivität als auch das subjektive Empfinden des Spielers vereinigt? Wie sieht ein Testsystem aus, das gleichzeitig für den Leser transparent ist aber auf eine Vergleichbarkeit der Spiele verzichtet?

Nach stundenlanger Diskussion von unterschiedlichen Ansätzen, Vergleichen mit anderen Seiten und den eigenen Werten haben wir ein System gefunden. Anders als bei den zwei vorherigen haben wir unseren Fokus dieses Mal verschärft und gleichzeitig mehr verweichlicht. Wovon ich rede?

Wir bewerten fortan nach unserem Spielgefühl, das sich während dem Test entwickelt.

Wir glauben, dass wir damit Leser am besten vermitteln können, in welcher Hinsicht sich das Spiel lohnt, weil wir schlichtweg nicht in eure Köpfe hineinschauen können. Jeder misst ein Spiel anders: Ist es ein herausfordernder Plattformer, ein cineastischer Shooter, ein emotionales Rollenspiel oder löst es komplett andere Gefühle aus? An welcher Stelle macht es mir Spaß? Oder würde ich das Spiel in diesem Umfang überhaupt kaufen?

Um den Kauf- und Spielprozess möglichst realistisch abbilden zu können, teilen wir unseren Test in zwei Abschnitte auf:wertungskasten

  1. Die Vorschau
  2. Der Test

In der Vorschau simulieren wir das Spiel in einer Art Demo. Der Titel wird in einer Spielsession gespielt, die in etwa die Länge einer Vorabversion sein könnte. Direkt danach wird der Text anhand dieser Fragestellungen geschrieben:

  • Was ist passiert?
  • Welche Fragen tauchen auf?
  • Wie habe ich mich gefühlt?
  • Wie komme ich mit dem Spiel zurecht?
  • Welche Erwartungen habe ich an die nächsten Minuten oder Stunden?

 

Abschließend wird festgelegt, ob man das Spiel nach der „Demo“ spielen würde oder nicht, indem man den Eindruck in einem Zwischenfazit entweder positiv oder negativ setzt.

Der zweite Teil – der eigentliche Test – hangelt sich dann an der gemachten Spielerfahrung:

  • Welche Fähigkeiten habe ich noch gelernt?
  • Wie verläuft die Geschichte?
  • Wie steigt der Schwierigkeitsgrad an?
  • Wurden die Fragen aus der Vorschau beantwortet?
  • Wie bewerte ich die gemachte Erfahrung und Entwicklung?

 

Im abschließenden Fazit wird der Eindruck aus dem Zwischenfazit aufgegriffen und in Relation mit der Spielerfahrung gesetzt. Das ergibt dann eine Punktespanne zwischen 0 – 100, wobei 0 dem Tester gar nicht und 100 dem Tester das Spiel sehr gut gefiel.

Mit diesen beiden Eindrücken bekommt der Leser – also ihr – einen Test nach dem Prinzip der eigenen Wahrnehmung: Gefällt mir das Spiel, empfehle ich es weiter; Gefällt es mir nicht, empfehle ich es nicht. Uns ist dabei wichtig, klar zu stellen, dass das Medium Videospiele in keiner Form objektiv und allumfassend bewertet werden kann: Jeder Spieler hat eigene Vorlieben, die wir alle nicht abdecken können.

Das neue Testsystem macht es nicht nur für uns einfacher, unsere Erfahrungen zum Spiel transparent niederzuschreiben. Wir glauben auch, dass wir einen guten Kompromiss gefunden haben, mit dem ihr einerseits eine messbare Bewertungsgrundlage habt, auf der anderen Seite aber auf die einzelnen Bedürfnisse jedes einzelnen Lesers eingeht oder ihr diese gar reflektiert bzw. in den Kommentaren wiederspiegelt.

Wir sind fest von unserer neuen Marschrichtung überzeugt und werden fortan nach diesem Schema für euch testen.

Lars Leidenschaftlicher Gamer, Ehemann und IT-Berater. Liebt seine PS Vita, seinen Hund und Wordpress. Seit 2011 Redakteur und seit 2013 Administrator und Webmaster von yourPSVita.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz