Schaufenster – Berserk and the Band of the Hawks

Schaufenster – Berserk and the Band of the Hawks

Schaufenster – Berserk and the Band of the Hawks

1

Berserk and the Band of the Hawk

Musous sind bekannt dafür, euch gegen haufenweise Gegner zu stellen. Und welches Franchise hat dieses Phänomen schon seit 1989 verinnerlicht: Berserk. Kentaro Miura erzählt aber keine freundliche Shonen-Geschichte aller One Piece, sondern bringt blutige und gewalttätige Action zu den Lesern. Passend zur Ankündigung des neuen Animes im letzten Jahr gab es auch das Musou-Spiel aus dem Hause Omega Force für Japan. Erst gegen Ende des Monats, nämlich am 24. Februar, können wir dank Koei Tecmo selbst Monster massakrieren. Bis dahin möchte ich euch einen kurzen Einblick in die Welt und das Gameplay bieten.

Kriege und Dämonen

Die Welt von Berserk ist alles, nur nicht friedlich. In Band of the Hawk werdet ihr die erste Arc des Mangas durchspielen, wobei ihr auch einen Einblick in die Zeit vor Guts „Glückstag“ bekommen werdet. Dieser Zeitraum, als Golden Age, erzählt  euch primär von der titelgebenden Söldnergruppe „Band of the Hawk“. Gegründet wurde sie von Griffith und die Gruppe ist wegen seinen Führungskünsten berühmt geworden. Guts, der sich der Gruppe später anschließt, steigt als geborener Kämpfer schnell in den Reihen auf und kämpft im „Hundred Year War“ mit. Nach einem unschönen Erlebnis und der Rettung durch die Band of the Hawk, aktiviert Griffith die „Eclipse“. Diese taucht die Welt im wahrsten Sinne des Wortes in Dunkelheit und lässt allerhand göttliche und dämonische Wesen über die Menschheit los. Die Geschöpfe sind zum Glück alle feindlich gesinnt und metzeln viele Menschen nieder. Außerdem wird die „God Hand“ aktiv, eine Gruppe aus fünf übermächtigen Wesen, die ihrem Gott der „Idea of Evil“ folgen.

Ein interessanteres Setting für ein Musou-Spiel kommt wohl selten daher. Egal ob ihr gegen Söldner und Soldaten oder Dämonen bekämpft, die Mitstreiter aus Berserk sind es gewohnt, zahlenmäßig unterlegen, gegen starke Gegner zu bestehen. Wem die Geschichte nicht ausreichend Material zum massakrieren liefert, der kann sich im Infinite Eclipse Modus mit wellenweisen Gegnern beschäftigen.

Reihenweise Gemetzel

Berserk ist vom Gameplay ein ganz typisches Musou. Euer spielbarer Charakter wird sich mit Kombos und Spezialangriffen durch reihenweise Gegner metzeln. Um mit den späteren Bossen und Gegnern konkurrieren zu können, braucht es aber mehr. Durch das Kämpfen steigt euer Charakter Level auf und wird so stärker. Die Stärke eueres Charakters kann nicht nur mit eurem Level erhöht werden, sondern auch durch Verbesserung eurer Waffen. Darunter natürlich Guts‘ Dragonslayer. Was ich euch unterschlagen habe, ist das auffälligste Element des Spiels, denn Omega Force hat sich größte Mühe gegeben das Feeling der Berserk-Serie in das Spiel aufzunehmen. Das macht Berserk and the Band of the Hawk zu einem blutigeren und „härteren“ Musou als andere Vertreter. Wie in der Serie könnt ihr die Gegner halbieren und zerlegen. Während das Spiel in Japan nicht ganz so blutig gestaltet wurde, soll die Version für den Westen hier auf voller Kraft laufen. Es scheint aber nach den Gameplaymaterialen nicht mit der Zerstückelung des damaligen PS2-Titels mithalten zu können.

Natürlich will ich auch die wichtigste Frage beantworten! Denn was ist ein Musou ohne vernünftige Auswahl an Charakteren. Hier die Liste aller bekannten Charaktere:

  • Black Swordsman Arc
    • Guts: Black Swordsman
  • Golden Age Arc
    • Guts
    • Griffith
    • Casca
    • Judeau
    • Nosferatu Zodd
    • Wyald
  • Conviction Arc
    • Guts
    • Serpico
  • Millenium Empire Arc
    • Guts
      • Berserker Armor
    • Griffith
      • Femto
    • Schierke
    • Serpico

Die wahre Macht

Neben den typischen Aktionen gibt es aber auch sogenannte „Awakenings“. Diese Fähigkeiten erlauben es euch, die stärkste Form eines Charakters anzunehmen. Für Griffith bedeutet das seine God Hand-Form Femto oder für den schwarzen Schwertkämpfer Guts seine Berserker Armor. Was für einen Grund man hat sich solchen eher unsicheren Verwandlungen zu unterziehen? Gerade die Dämonen haben einige Schwergewichte parat, die euch das Fürchten lehren sollen. Neben den „einfachen“ Dämonen, die als Bäume, bewaffnete Krokodile oder Hunde daherkommen, gibt es auch Bossgegner bzw. –dämonen. Diese unangenehmen Zeitgenossen orientieren sich sehr genau am Manga/Anime. Sie sind groß, mächtig und sollen euch das Leben nehmen. Wie im Manga seht ihr euch daher immer wieder eigentlich aussichtslosen Kämpfen gegenüber, die ihr mit eurem Können und Glück gewinnen sollt.

Viel Zeit bleibt uns nicht mehr bis zum Release, bis dahin werde ich meine Finger – mangels Schwertern – schärfen und mich auf die Herausforderung des Infinite Eclipse Modus vorbereiten.

Unser Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Schaufenster – Berserk and the Band of the Hawks"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Comment-Bot
Gast

Antworte hier für einen Kommentar zu Schaufenster – Berserk and the Band of the Hawks

wpDiscuz