Monatsrückblick – Dezember 2015

Monatsrückblick – Dezember 2015

Monatsrückblick – Dezember 2015

0

06.01.2016

Herzlich Willkommen im Jahr 2016! Ich hoffe alle hatten einen guten Start ins neue Jahr. Ganz wollen wir das alte Jahr aber noch nicht abschließen, denn ein Rückblick auf den vergangenen Dezember steht noch aus. Bringen wir das alte Jahr also mit einem Paukenschlag zu Ende.

News

Legen wir direkt mit dem lang erwarteten Minecraft-Update los. Patch 1.22 hat einen ganzen Haufen Neuerungen in das Spiel reingebracht, die die Playstation-Version vergleichsweise nahe an die Originalversion bringt. Unter anderem umfasst das Upgrade die Tiefsee inklusive Guardian , Hasen, Rüstungsständer und angelbare Schätze . Im Link findet ihr die gesamtem Neuerungen (LINK). Fans der Ys-Reihe können sich zugleich auf den neusten Ableger freuen. Ys VIII: Lacrimosa of Dana lässt euch nicht nur als Adol die Insel erkunden, sondern auch eine eigene Stadt errichten könnt, die es dann zu verteidigen gilt (LINK).

Das letzte Segment gehört Bandai Namco, die wohl noch einen Stapel Spiele gefunden haben, den sie für den Westen ankündigen wollten. Das große Weihnachtsgeschenk sind die beiden God Eater-Spiele, die es zu uns schaffen. Dabei haben wir einmal mit „God Eater Resurrection“ die Auflage des PSP-Spiels, die mit verbesserter Grafik und einer erweiterten Story im neuen Jahr auf uns wartet (LINK). Der Nachfolger des Spiels „God Eater: Rage Burst“ wurde direkt mit für den Westen angekündigt (LINK). Ob die beiden Spiele im Paket erscheinen ist zwar noch nicht klar, aber immerhin können sich die Fans der God Eater-Reihe nun gleich auf zwei neue Titel freuen. Aber Bandai Namco schickt gleich noch mehr Action ins Rennen. Auch in Europa exklusiv für die PS Vita starten die Gundams in Extreme Vs Force im neuen Jahr ihren Kampf gegeneinander (LINK). In Japan kann man sich zum dreißigjährigen Jubiläum der Serie auf zwei weitere Ableger freuen. Der eher actionreichere Titel „Gundam Breaker 3 (LINK) und die strategischere Auslegung „SD Gundam G Generation“ (LINK). Wer sich nun etwas in Richtung „Meine Güte ist das viel Action, ich hätte lieber ein Rollenspiel“ oder „Ich will doch lieber weiter SAO spielen“ denkt, wird sich freuen, dass auch der dritte Teil der SAO-Reihe in Richtung Westen loszieht. „Hollow Realization“ wird uns ebenfalls nächstes Jahr die Ehre erweisen (LINK).

Features

Wir haben im Dezember zwei Interviews gehabt, die ich euch ans Herz legen möchte. Das erste mit einem noch recht jungen Entwicklungsstudio aus Deutschland. Behind The Stone arbeitet zurzeit an ihrem PS Vita Spiel „Sir Eatsalot“ (LINK). Passend zur Veröffentlichung von Bastion hat auch Supergiant Games uns einige Fragen beantwortet. Wer also etwas mehr von der Entwicklung von Bastion wissen möchte, der sollte sich das Interview einmal anschauen (LINK).

Vorschauen

Dann werfen wir mal einen kleinen Blick auf das, was wir im alten Jahr noch unbeendet zurückgelassen haben:

  • Code: Realize ~Guradian of Rebirth~ (positiv)
  • Three Fourths Home (positiv)
  • Red Game Without A Great Name (positiv)

 

Tests

  1. Bastion (89 – 97%)

Bastion hat mit seiner guten Präsentation und einem sehr soliden Kampfsystem, welches viel Variation bietet, überzeugt. Die Präsentation profitiert dabei insbesondere vom Erzähler und der handgezeichneten Welt.

  1. Superbeat: XONiC (88 – 93%)

Mit sehr vielen Liedern verschiedener Genres hat XONiC einen sehr guten Start hingelegt, aber auch die gut ausgeprägte Spielmechanik ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Die Spielmechanik verhindert dann auch, dass das Spiel mit steigendem Schwierigkeitsgrad frustrierend ist.

  1. Persona 4: Dancing All Night (80 – 85%)

Mit einer Menge J-Pop und einer für die Persona-Reihe typischen guten und düsteren Story ist Dancing All Night definitiv nicht der gewöhnlichste Vertreter seiner Art. Dennoch konnte die Spielmechanik überzeugen und überfordert keine Anfänger ohne zu einfach zu sein.

  1. Teslagrad (79 – 85%)

Mit einem hohen Schwierigkeitsgrad und einer versteckten Geschichte zeigt sich Teslagrad als sehr guter Plattformer. Die Kombination der Spielmechanik rund um Magnetismus und der schönen Atmosphäre lädt zum Weiterspielen und Erkunden ein.

  1. Hotline Miami 2: Wrong Number (76 – 81%)

Hotline Miami 2 setzt genau da an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Dabei hat es der Nachfolger verpasst sich von ihm abzugrenzen. Trotz der hohen Ähnlichkeit zum ersten Teil bleibt Wrong Number aber ein guter Actiontitel.

  1. Samurai Warriors 4-II (73 – 80%)

Mit der Option seine eigenen Charaktere zu erstellen und den gut designten Schlachtfeldern zeigt 4-II sich als starker Vertreter der Warriors-Reihe. Nur der Kampf zu Pferde ist etwas zu monoton ausgefallen.

 

Veröffentlichungen

  • Big Fest
  • Nuclear Throne
  • Bastion
  • Panda Run
  • DARIUSBURST Chronicle Saviours
  • Red Game Without A Great Name
  • The Treasure of Montezuma 4
  • LOOT Strategy-Packed Bundle
  • LOOT Games & Themes Ultimate Holiday Bundle
  • Hatoful Boyfriend: Holiday Star

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei