Home Hardware Das neue Speichermedium
Das neue Speichermedium

Das neue Speichermedium

1

1

Die Spiele des PS Vita Handheld befinden sich auf Speichermedien. Die Karten sind kaum größer als es beim Nintendo DS beziehungsweise dem Nintendo 3DS der Fall ist. Auf das Format der Universal Media Disc (kurz: UMD) hat man zugunsten des Stromverbrauchs des Laufwerks, der Größe des Mediums und der Geräuschentwicklung beim auslesen verzichtet.

Die NVG-Card, so wird der Flashspeicher in dunkler Plastikhülle bezeichnet, hat eine Speichergröße von zunächst 2GB oder 4GB. Zukünftig soll es auch Spiele auf größeren Medien geben.

Die NVG-Card wird in einer Hülle ähnlicher einer Blu-ray Amaray verpackt sein. Klappt man diese auf befindet sich links eine Halterung für Anleitungen und Flyer. Rechts befindet sich eine Mulde für die NVG-Card. Diese kann man mit dem Druck auf einen Mechanismus oberhalb der Karte aus der Halterung lösen. Auf der Vorderscheite gibt einen Einschub für ein Inlay mit dem Cover des Spiels und Informationen.

Die NVG-Card bietet im Gegensatz zur UMD den Vorteil, dass Spielinhalte wie Spielstände, Downloadinhalte und weitere Datensätze darauf gespeichert werden können. Deswegen „können“, da dies nicht bei jedem Spiel der Fall sein wird. Einige Spiele benötigen weiterhin eine separat erhältliche Memory Card.

Die NVG-Card wird auf der Oberseite der PS Vita eingeführt. Dazu muss man zunächst eine Schutzklappe am Gerät öffnen. Ein Einrastmechanismus hält die Karte im Schacht und per Druck wird das Medium ein Stückchen herausgeworfen um es greifen und entfernen zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Das neue Speichermedium"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Alex
Gast

Thank you. For sure, we do!

wpDiscuz